The latest news, top headlines

Zahl der Covid-Patienten in Brandenburger Kliniken steigt

Zahl der Covid-Patienten in Brandenburger Kliniken steigt

Zahlreiche Infusionsgeräte stehen vor dem Bett eines Covid-19-Intensivpatienten. Dienstag, 14.12.2021, 13:25

Die Zahl der Covid-Patienten auf den Intensivstationen der Brandenburger Krankenhäuser nimmt weiter zu. Nach 27,2 Prozent am Vortag wuchs ihr Anteil zuletzt auf 28,3 Prozent (Stand Montag), wie das Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte. Die Warnampel steht in diesem Bereich schon länger auf Rot. Zuletzt lagen 864 Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung in Kliniken, davon 204 auf Intensivstationen; von ihnen müssen 156 beatmet werden.

Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) ging davon aus, dass ein Teil der jetzt Infizierten mit zwei Wochen Verzögerung in den Krankenhäusern aufgenommen werden muss und regional – gegebenenfalls landesweit – mit einer Überschreitung der Behandlungskapazitäten zu rechnen sei. Es fehle nicht an Intensivbetten, sondern an Personal, hatte sie am Montag betont.

Das Kabinett will an diesem Dienstag über schärfere Beschränkungen vor dem Hintergrund der angespannten Lage in den Krankenhäusern entscheiden. Dafür hat der Landtag am Montag den Weg geebnet, indem er eine epidemische Notlage wegen der Corona-Pandemie feststellte. Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche je 100.000 Einwohner gilt als Frühwarnwert und erreichte am Dienstag 642,6 – nach 657,9 am Montag. Vor einer Woche betrug der Wert bei 636,6.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.