The latest news, top headlines

Ukrainischer Botschafter bittet um HilfeDramatischer Appell mit Bildern toter Kinder

Ukrainischer Botschafter bittet um HilfeDramatischer Appell mit Bildern toter Kinder

Der Diplomat zeigte Fotos von einem Kleinkind, das tödlich verletzt wurde

Foto: Annette Riedl/dpa Teilen Twittern SendenVon: Stefan Peter 10.03.2022 – 22:49 Uhr

Berlin – Seine Rede rührte viele Parlamentarier zu Tränen. Ukraine-Botschafter Andrij Melnyk (46) sprach im Abgeordnetenhaus zum schrecklichen Krieg in seiner Heimat. Er bat dringend um Unterstützung im Kampf gegen Putins Armee.

„Wir sehen jeden Tag Kriegsverbrechen“, so Parlamentspräsident Dennis Buchner (44). „Dieser Angriff ist durch nichts zu rechtfertigen und er ist unentschuldbar.“

Zur Begrüßung des Botschafters erhoben sich alle Abgeordneten, spendeten Beifall.

Russlands Überfall am 24. Februar sei der schlimmste Tag für die Ukraine seit dem Zweiten Weltkrieg gewesen, so Melnyk. „Seit 14 Tagen tobt dieser Vernichtungskrieg, ein Krieg gegen Frauen und Kinder.“

Während seiner Rede hielt er Fotos von Opfern des Krieges hoch. Zuerst von einem anderthalbjährigen Jungen aus der Hafenstadt Mariupol. Seit zwei Wochen werde der Ort Tag und Nacht bombardiert: „Mit allem, was Tod und Verwüstung bringt. Kein Fluchtweg, kein Strom, keine Heizung, keine Wasserversorgung. Man sammelt Schnee, um zu trinken.“

Ukrainischer Botschafter bittet um HilfeDramatischer Appell mit Bildern toter Kinder

Der Diplomat zeigte ein Bild von Angriffen auf ein Kinder-Krankenhaus

Foto: Annette Riedl/dpa

Bei einem Raketenangriff sei der Junge schwer verletzt worden. „Seine Eltern schaffen es noch, den Kleinen ins Krankenhaus zu bringen, trotz Beschuss.“ In der Klinik sei der Junge verstorben.

Dann Fotos von zwei Mädchen. Das eine sieben Jahre alt: „Sie starb beim Beschuss zusammen mit ihrem Großvater. Er hat noch versucht, sie mit seinem eigenen Körper zu schützen.“ Das andere ist zehn Jahre alt und aus Kiew: „Sie starb zusammen mit ihren Eltern und ihrem Bruder, ihre Schwester ist in einem kritischen Zustand.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.