The latest news, top headlines

Tödlicher Unfall in Berlin: Jugendliche unter Bus eingeklemmt!

Tödlicher Unfall in Berlin: Jugendliche unter Bus eingeklemmt!

Der Doppeldecker-Bus wurde angehoben

Foto: spreepicture Teilen Twittern Senden Von: dirk Böttger und Larissa Hoppe 11.12.2022 – 00:25 Uhr

Berlin – Schwerer Unfall am Samstagabend in der Hauptstadt. Ein Doppeldecker-Bus erfasste zwei Jugendliche. Die junge Fußgängerin (15) wurde bei dem Unfall getötet, ein weiterer Teenager schwer verletzt.

Das bestätigte ein Sprecher der Polizei am Abend auf BILD-Anfrage. Die Begleitperson der 15-Jährigen wurde lebensgefährlich verletzt, kam ins Krankenhaus.

► Zu dem Unfall kam es in der Lenorenstraße im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Gegen 18.45 Uhr wurde die Feuerwehr zur Unfallstelle alarmiert. Der Bus der Linie M82 hatte zwei Jugendliche erfasst, sie wurden unter dem tonnenschweren Fahrzeug eingeklemmt.

Tödlicher Unfall in Berlin: Jugendliche unter Bus eingeklemmt!

Drei Notärzte und Rettungswagen waren im Einsatz

Foto: spreepicture

Feuerwehrsprecher Rolf Erbe am Abend zu BILD: „Wir fuhren mit 40 Rettungskräften zum Ort.“ Drei Notärzte und Rettungswagen, dazu ein Rettungshubschrauber, für einen schnellen Transport.

Rettungsdienst in Berlin ist oft überlastet

Ein Problem: Die chronische Überlastung der Berliner Feuerwehr und der Rettungssanitäter. Erbe: „Das erste Fahrzeug war ein Notarzt, der 9 Minuten nach Eingang des Notrufs vor Ort eingetroffen ist. Danach kamen Rettungswagen. Der erste war nach 20 Minuten am Ort.“ Die anderen Rettungswagen „haben noch länger gebraucht“. Grund: „Die hohe Auslastung, die wir aktuell übrigens immer noch haben.“ Ein bekanntes Problem, für das Einsparungen im Gesundheitssektor und eine steigende Anzahl unnötiger Notrufe ursächlich sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.