The latest news, top headlines

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Polizei spricht von ruhigem Abend + Wärmstes Silvester seit Messbeginn + Mehrere Corona-Demos + Der Newsblog.

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Die Show findet ohne Zuschauer statt.Foto: Christophe Gateau/dpa

Das Jahr 2021 geht zu Ende. Wie schon das Vorjahr war es stark durch die Corona-Pandemie geprägt. Für den diesjährigen Jahreswechsel wurden in 53 Bereichen ein Böller- und ein Ansammlungsverbot erlassen. Ziel ist es, Krankenhäuser und Rettungsdienste, die durch die Corona-Krise bereits am Limit arbeiten, zu entlasten. Trotz der Verbote rechnen Polizei und Feuerwehr mit vielen Einsätzen und sind dementsprechend mit zusätzlichen Beamten im Einsatz. Auch auf Demonstrationen stellt sich die Polizei ein. Gegner der Corona-Maßnahmen haben angekündigt, ab Mittag in Berlin demonstrieren zu wollen. (Mehr dazu unten im Newsblog.)

Please click Activate to see the social media posts.
Learn more about our data protection policy on this page
Aktivieren Neueste zuerst Redaktionell Neueste zuerst Älteste zuerst Highlights See latest updates Neuen Beitrag anzeigen Neue Beiträge anzeigen

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Franziska Giffey sagt danke – und freut sich auf den Schokobrunnen zu Hause

Bei ihrem Auftritt bei der Silvestershow am Brandenburger Tor bedankte sich die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) bei den Menschen, die sich bereits gegen das Coronavirus haben impfen lassen. Außerdem wurde Giffey unter anderem gefragt, wie sie Silvester feiere. „Na, wir haben vorhin Raclette gemacht. Und wenn ich wiederkomme, ist wahrscheinlich der Schokobrunnen warm.“ Wie das neue Jahr 2022 für sie werden solle? „Also, es wird ein arbeitsreiches Jahr.“ (dpa)

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Berliner Polizei mit 2500 Beamten im Einsatz – Notärzte stehen für Böller-Verletzungen bereit

Trotz Böllerverbot und Beschränkungen für private Feiern rechnet die Berliner Polizei mit vielen Einsätzen an Silvester. Die Polizei wird nach Angaben einer Sprecherin mit rund 1.600 Beamten zusätzlich im Dienst sein. Insgesamt seien es rund 2500 Polizistinnen und Polizisten. Bisher verlief der Abend weitestgehend ruhig, wie Polizeisprecher Thilo Cablitz auf Nachfrage sagte.

Bei der Feuerwehr sind 1400 Menschen im Einsatz. Mehr als 700 Kräfte der Berufsfeuerwehr, über 530 ehrenamtliche Kräfte von 59 Freiwilligen Feuerwehren und knapp 100 zusätzliche Kräfte von der Bundeswehr, dem Technischen Hilfswerk und den Hilfsorganisationen. Über 340 Fahrzeuge seien besetzt. Die Personalstärke werde im Vergleich zum täglichen Regelbetrieb nahezu verdreifacht, sagte ein Sprecher.

Verletzungen durch Böller oder Feuerwerk werden vor allem im Unfallkrankenhaus Berlin im Marzahn-Hellersdorf behandelt. Dort stell sich ein Team von Notärzten sowie Unfall- und Handchirurgen wieder auf ein erhöhtes Patientenaufkommen in der Silvesternacht ein, wie eine Sprecherin mitteilte. (dpa) Kein Beitrag vorhanden

Feiern und Testen in Mitte

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Anstehen vor Bar   Bild: Christoph M. Kluge Partystimmung am Rosenthaler Platz in Mitte. Vor der „Sharlie Cheen Bar“ hat sich eine lange Schlange gebildet. Es könnte fast wie vor der Pandemie sein, würden die Türsteher nicht die Impfnachweise kontrollieren. Auch am Schnelltest-Container zwischen Pizzeria und Dönergrill ist viel los. Getestet wird durch das Fenster.

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Schnelltrst-Container am Rosenthaler Platz   Bild: Christoph M. Kluge

Achtung, knallt

Wer unerlaubt zertifizierte Pyrotechnik knallen lässt, kann mit einem Bußgeld bestraft werden. Die Höhe richtet sich nach dem jeweiligen Delikt. Teurer wird es bei der Verwendung nicht zertifizierter Pyrotechnik wie den sogenannten Polenböllern. „Der Erwerb und der Umgang mit Feuerwerksartikeln ohne Klassifizierung ist strafbar“, sagt ein Polizeisprecher. „Dem Einzelfall entsprechend wird ein Gerichtsverfahren die Folge sein.“  tagesspiegel

„Kanonenschläge“ in Gesundbrunnen

Lautes Böllern an verschiedenen Ecken in Gesundbrunnen. Zum Teil klingt nach den in Deutschland verbotenen „Kanonenschlägen“. Kurz vor 22 Uhr zieht eine Gruppe junger Männer brüllend durch die Badstraße – mit Tüten voller Pyrotechnik in den Händen. 

Franziska Giffey bei der Silvestershow

Auf der Bühne am Brandenburger Tor treten zum Jahreswechsel nicht nur Musikstarts auf – sondern auch Berlins neue Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD)

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Bild: Annegret Hilse/Reuters

Silvestershow am Brandenburger Tor gestartet

Mit Musik des Bundespolizeiorchesters hat die ZDF-Silvestershow am Brandenburger Tor in Berlin begonnen. Die Moderatoren Johannes B. Kerner und Andrea Kiewel begrüßten das TV-Publikum am Freitagabend. „Es sind besondere Zeiten. Aber es ist auch besonderes Wetter“, sagte Kerner vor dem Berliner Wahrzeichen. „Das ist ja die Hauptstadt. Da regnet

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Bild: Foto: Christophe Gateau/dpa  Normalerweise feiern Tausende Menschen am Brandenburger Tor ins neue Jahr. Wegen der Pandemie fiel die Party aber erneut aus. Stattdessen wurde eine Fernsehshow ohne Publikum vor Ort übertragen. Mit dabei war Sänger Adel Tawil. Auftreten sollten beispielsweise auch Marianne Rosenberg („Er gehört zu mir“), Bonnie Tyler („Holding Out For A Hero“) und der Sänger Michael Patrick Kelly.
Sie hätten für die Menschen zu Hause einen Hashtag eingerichtet, sagte Kerner. Unter dem Schlagwort #danke2021 sollte man anderen Menschen Danke sagen können für das vergangene Jahr. Einige hätten bei der Aktion schon mitgemacht, sagte Kerner. „Aber einige werden sagen: „Haha – Danke 2021?““, sagte Kerner. „Hätten wir auch nehmen können „Kick dich“ oder „Hau ab 2021“.“ Aber es gebe auch in diesem Jahr ganz viele Menschen, die anderen Danke sagen wollten. (dpa)

Technoparty im Nieselregen

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Seitenstraßenparty   Bild: Christoph M. Kluge In einer Seitenstraße am Bahnhof Zoo feiern etwa 20 Menschen ausgelassen im Nieselregen. Ab und an feiern sie eine Feuerwerksbatterie ab. Aus einem mobilen Soundsystem dröhnt Techno, es gibt sogar eine kleine Lichtanlage. Und natürlich alkoholische Getränke. Bis 6 Uhr früh verbotenDas Transparent hängt an einem Absperrgitter am Alexanderplatz. Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Platz als Feuerwerk-Verbotszone von der Polizei ausgewiesen worden. Über das Stadtgebiet verteilt gibt es zahlreiche solcher Zonen.

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Bild: Foto: Paul Zinken/dpa 

In der City West wird bereits geböllert

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Breitscheidplatz   Bild: Christoph M. Kluge Auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz ist jetzt Feierabend. Die Buden schließen. In der Gegend um den Bahnhof Zoo ist bereits jetzt immer wieder lautes Donnern zu hören. 

Der Breitscheidplatz gehört zu den insgesamt 56 Gebieten, an denen heute ein Böllerverbot gilt. Außerdem gab es ein Verkaufsverbot für Pyrotechnik. Doch das scheint nicht alle abgeschreckt zu haben. Ein Jugendlicher verkauft am Europa-Center Kisten mit Böllern aus einer Plastiktüte.

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche   Bild: Christoph M. Kluge

Bisher keine größeren Verletzungen im Berliner Unfallklinikum

Im Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn ist die Lage bisher ruhig. „Wir haben momentan normalen Rettungsstellenbetrieb“, sagte eine Sprecherin dem Tagesspiegel. Größere Verletzungen durch Böller und Feuerwerk habe es bisher nicht gegeben. 
Wegen der Böllerverbote hofft die Klinik, dass es auch im weiteren Verlauf des Abends ruhig bleiben wird. Bereits im vergangenen Jahr habe es deutlich weniger Unfälle durch Böller gegeben. Nichtsdestotrotz sei man aber gut vorbereitet. 
Auch Polizeisprecher Thilo Cablitz berichtet von einem weitgehend ruhigen Silvesterabend bisher.

Straßensperrungen in Mitte

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Straße des 17. Juni   Bild: Christoph M. Kluge Fast menschenleer ist die Straße des 17. Juni zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor. Nur ein paar Jogger laufen entlang. Zwischen Yitzak-Rabin-Straße und Tor stehen die Anlagen der ZDF-Silvesterparty. Die Show findet angesichts der Pandemielage in diesem ohne großes Publikum statt, wird aber im Fernsehen übertragen.

Die Polizei hat im Regierungsviertel viele Straßen gesperrt. Unter anderem die John-Foster-Dulles-Allee. Allerdings ist die Durchfahrt aus westlicher Richtung bis zum „Tipi am Kanzleramt“ möglich, wo eine Silvestergala stattfindet. Zahlreiche Autofahrer, die den Tiergarten auf diesem Weg umfahren wollen, stellen erst an der Sperre fest, dass das nicht möglich ist, und müssen umkehren. 

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Keine Durchfahrt an der John-Foster-Dulles-Allee   Bild: Christoph M. Kluge

Corona-Autokorso zieht im Regen durch die Stadt

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Corona-Demo vor dem ARD-Hauptstadtstudio   Bild: Christoph M. Kluge Im strömenden Regen demonstrieren etwa 80 Pandemieverharmloser:innen vor dem Hauptstadtstudio der ARD. Sie gehören zu dem Autokorso, der am frühen Nachmittag am Kino International gestartet ist. Dass nur wenige Leute gekommen sind, scheint die Stimmung nicht zu trüben.

Ein Redner wirft der ARD „Lügen“ vor und sagt, bald werde allen Menschen klar werden, dass die Omikron-Variante des Coronavirus „nur eine Grippe“ sei. In ganz Deutschland gebe es bereits Demonstrationen gegen die Maßnahmen. Die Tage der Regierung  seien gezählt. Bald werde eine Zeit kommen, in der „abgerechnet wird“, fantasiert der Mann.

Dann zieht der Korso weiter. Zum Büro des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ soll es gehen, zur Abschlusskundgebung. Der Aufzug kommt aber nur langsam voran, weil inzwischen auch Fahrräder teilnehmen, nach denen sich das Tempo richtet.

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Nur etwa 80 Menschen demonstrieren im Regen.   Bild: Christoph M. Kluge

Wärmstes Silvester seit Messungsbeginn in Berlin und Brandenburg

In Berlin und Brandenburg sind zum Jahreswechsel vielerorts Höchsttemperaturen erreicht worden. Starke Windböen und Regen sorgen dennoch für eine ungemütliche Silvesternacht.
An etlichen Stellen in Berlin und Brandenburg ist der bevorstehende Jahreswechsel das wärmste Silvester, das je gemessen wurde. „Potsdam erreicht mit 13 Grad den wärmsten 31. Dezember seit Beginn der Wetteraufzeichnung im Jahr 1893“, sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.
In Berlin verzeichneten die Wetterstationen schon um die Mittagszeit die höchsten Temperaturen seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, wie ARD-Wetterexperte Alexander Fromm dem Rundfunk Berlin-Brandenburg am Freitag sagte. Der höchste Wert wurde laut Fromm an der Wetterstation Berlin-Tempelhof mit 13,7 Grad gemessen. Demnach war der wärmste Jahreswechsel in der Hauptstadt bislang 2017/2018. Nach Angaben der DWD-Sprecherin kann es in Doberlug-Kirchhain in Brandenburg sogar bis zu 15 Grad warm werden.
Die Silvesternacht werde kaum abkühlen, hieß es. Die Temperaturen könnten noch bei etwa 11 bis 12 Grad liegen. Normal seien eher Temperaturen um die 0 Grad. Zudem können laut DWD vereinzelt starke Windböen mit Geschwindigkeiten von 55 bis 60 Stundenkilometern hinzukommen.
Auch das neue Jahr starte ungewöhnlich mild, hieß es. Für den Neujahrstag würden ein wolkiger Himmel und nur stellenweise Sprühregen vorhergesagt, so der DWD. Demnach werden in Berlin und Brandenburg Temperaturen von 10 bis 13 Grad erwartet. „Die Wahrscheinlichkeit ist auch hier hoch, dass wir für einige Stationen Rekorde für den 1. Januar 2022 erreichen“, sagte die Sprecherin. (dpa) 

Regierende Bürgermeisterin und Innensenatorin besuchen Einsatzkräfte

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

V.l.n.r.: Spranger, Giffey und Slowik   Bild: Christoph Kluge Die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey und die Innensenatorin Iris Spranger besuchten am Nachmittag Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr. In der Polizeidirektion 2 (Abschnitt 28) und der Feuerwache Tiergarten sprachen die Politiker:innen mit Einsatzkräften.

Sie wolle mit dem Besuch ein „Signal der Unterstützung senden“, sagte Giffey nach dem Besuch. „Wir sind eine Millionenmetropole, daher brauchen wir eine stark aufgestellte Polizei und Feuerwehr“. Eine der wichtigsten Aufgaben der Polizei in der heutigen Nacht sei die Überwachung der Böllerverbotszonen in der Stadt, schließlich drohe bei zu vielen Verletzungen eine Überlastung des Gesundheitssystem. Im kommenden Jahr werde es eine „Einstellungsoffensive“ bei der Polizei geben, wie im Koalitionsvertrag beschlossen.

Die Innensenatorin betonte: Bereits im letzten Jahr habe die Stadt gute Erfahrungen mit dem Böllerverbot gemacht. Auch aus klimapolitischer Sicht sei es sinnvoll, da die Feinstaubbelastung durch Pyrotechnik enorm sei.

Polizeipräsidentin Barbara Slowik sagte, die Sicherheitskräfte der Stadt seien „ordentlich aufgestellt“, um ihre Aufgaben zu erledigen. Etwa 900 Einsatzkräfte seien in Funkwagen auf den Straßen, sie erhielten Unterstützung durch 1600 weitere Kräfte. Zusammen würden sie das Pyrotechnikverbot an 53 Plätzen und in drei Verbotszonen durchsetzen. Bei Verstoß drohe ein Bußgeld.
Der Landesbranddirektor Karsten Homrighausen sagte: Etwa 1400 Einsatzkräfte stünden bereit für die „ereignisreichste Nacht des Jahres“. Davon gehörten etwa die Hälfte zur Freiwilligen Feuerwehr, die wie in jedem Jahr einen wichtigen Beitrag leiste.

Corona-Demo vor der taz-Redaktion

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Autokorso   Bild: Screenshot YouTube Der Autokorso der Pandemieverharmloser hat eine Zwischenkundgebung vor der Redaktion der „taz“ abgehalten. Ein Redner beschuldigte die Journalist:innen einer Mitschuld am „Corona-Faschismus“. Sie richteten ihre Kritik an alle großen Medienhäuser. Jetzt ziehen die Autos weiter. 

Versammlung von Coronaverharmlosern am Moritzplatz beginnt

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Versammlung am Moritzplatz   Bild: Christoph M. Kluge Am Moritzplatz haben sich etwa 100 Corona-Demonstrant:innen eingefunden, langsam kommen weitere hinzu. Sie warten darauf, dass es losgeht. Redebeiträge gibt es noch keine. Die Polizei ist präsent und sichert die Versammlung ab, die offenbar kurzfristig angemeldet wurde. Unterdessen hat sich der Autokorso in Bewegung gesetzt und führt ein Zwischenkundgebung in der Kommandantenstraße durch.

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Polizei am Moritzplatz   Bild: Christoph M. Kluge

Autokorso von Coronaverharmlosern in der Karl-Marx-Allee

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Autokorso vor dem Kino International   Bild: Christoph M. Kluge Vor dem Kino International in der Karl-Marx-Allee formiert sich ein Autokorso gegen die Corona-Maßnahmen und eine mögliche Impfpflicht. Bislang haben sich etwa 20 Fahrzeuge angeschlossen. Zum Teil sind sie von ihren Fahrer:innen mit Transparenten und Fahnen dekoriert worden. In Kürze soll es losgehen. Der Korso wird an verschiedenen Orten in der Stadt halten. Er zieht auch am Moritzplatz vorbei, wo zeitgleich eine andere Demo stattfinden soll.

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Autokorso   Bild: Christoph M. Kluge

Corona-Demo in Kreuzberg angekündigt

Silvester in Berlin : 2500 Polizisten im Einsatz – Franziska Giffey zu Gast bei Silvestershow

Corona-Singen am Alex   Bild: Christoph M. Kluge Um 14 Uhr soll eine Demonstration von Coronaverharmlosern in Kreuzberg starten. Im sozialen Netzwerk Telegram ruft eine Gruppierung aus der Protestszene für 14 Uhr zum Treffpunkt Moritzplatz. Für diese Demo wurde im Vorfeld viel Werbung gemacht.

Bisher ist es ruhig in der Stadt. Am Alexanderplatz haben um 12:30 Uhr etwa 15 Demonstrant:innen gemeinsam gesungen. Weitere Beiträge Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.