The latest news, top headlines

Rechtsabbiegen, Überholen, Vorfahrt missachtet : Drei Radfahrer in 24 Stunden bei Unfällen in Berlin schwer verletzt

Bilanz dreier Unfälle: Ein Autofahrer überholt einen 81-Jährigen zu eng, ein Busfahrer übersieht beim Abbiegen einen 36-Jährigen, ein Autofahrer flüchtet.

Rechtsabbiegen, Überholen, Vorfahrt missachtet : Drei Radfahrer in 24 Stunden bei Unfällen in Berlin schwer verletzt

Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: dpa

Bei drei Unfällen binnen 24 Stunden sind in Berlin drei Radfahrer schwer verletzt worden. Sie ereigneten sich am Freitag und am Samstag in den Ortsteilen Köpenick, Tempelhof und Niederschöneweide.

Den Angaben der Polizei zufolge waren die Verursacher in zwei Fällen Autofahrer und in einem Fall der Fahrer eines Linienbusses – sie überholten zu eng, passten beim Rechtsabbiegen nicht auf oder missachteten die Vorfahrt auf andere Weise. In einem Fall beging der Autofahrer sogar Fahrerflucht.

Das erste Opfer war ein 81-Jähriger in Köpenick. Er war am Freitag gegen 15 Uhr mit dem Fahrrad in der Straße Zur Nachtheide in Richtung Kleingartenanlage Neue Wiesen unterwegs, als ein 24-Jähriger ihn mit seinem Auto überholte.

Dabei fuhr der junge Mann den Senior an, sodass dieser stürzte. Er erlitt schwere Verletzungen an Kopf, Armen und Beinen und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Busfahrer übersah 36-Jährigen auf dem Radweg

Zum zweiten Unfall kam es am Abend gegen 23.15 Uhr auf dem Tempelhofer Damm. Ein 36-Jähriger fuhr dort von der Dudenstraße kommend in Richtung Manfred-von-Richthofen-Straße auf dem Radweg, wie die Polizei berichtete. Ein 46-jähriger Busfahrer war mit seinem Linienbus in gleicher Richtung unterwegs.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Als er rechts in die Manfred-von Richthofen-Straße einbog, stieß er mit dem Radfahrer zusammen, der weiterhin geradeaus fahren wollte. Der 36-Jährige kam mit schweren Verletzungen an Kopf und Rumpf in ein Krankenhaus.

Polizei sucht Fluchtfahrzeug mit Frontschaden

Dort liegt nun auch ein 68-Jähriger, der am Samstagmorgen mit seinem Fahrrad durch Niederschöneweide fuhr. Gegen 8.15 Uhr bog er von der Karlshorster in die Rixdorfer Straße ein, als ein Unbekannter ihm mit seinem Wagen die Vorfahrt nahm. Der Autofahrer war nach Polizeiangaben auf der Rixdorfer Straße unterwegs, wobei er von der Schnellerstraße kam und in Richtung Südostallee fuhr.

Der Senior erlitt schwere Verletzungen am Rumpf. Der Unfallverursacher hingegen entfernte sich mit hoher Geschwindigkeit. Die Polizei sucht nun nach ihm – und insbesondere einem Wagen mit einem möglichen Frontschaden. (mit dpa)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.