The latest news, top headlines

Prozess um ermordete Maryam | Killer-Bruder hatte kleinstes Handy der Welt im Knast

Prozess um ermordete Maryam  | Killer-Bruder hatte kleinstes Handy der Welt im Knast

Yousuf Sayed H. (27) im Gerichtssaal

Foto: Olaf Wagner Teilen Twittern Senden Von: Anne Losensky 15.09.2022 – 10:08 Uhr

Berlin – Ein Mobiltelefon, winzig klein wie ein Daumen, aber mit zwei SIM-Karten. „So etwas hatte ich noch nie zuvor gesehen“, sagt der Ermittler, der es ausgewertet hat, nachdem es bei einem von Maryams mutmaßlichen Mördern beschlagnahmt worden war – in der JVA Moabit!

Tag 32 im Mordprozess gegen Yousuf Sayed H. (27) und Mahdi Seyed H. (23) aus Afghanistan. Am 13. Juli 2021 verschwand ihre Schwester Maryam (34). Auf Videos vom Bahnhof Südkreuz schleppten beide an diesem Tag einen unförmigen Koffer zum Zug in Richtung München. Maryams Leiche wurde drei Wochen später in Bayern ausgegraben.

Angeklagt: gemeinschaftlicher Mord aus niedrigen Beweggründen. Yousuf der Ältere versucht jetzt, Mahdi dem Jüngeren den Knast zu ersparen: Vor wenigen Tage legte er ein dubioses Grusel-Geständnis ab. Er ganz allein habe die große Schwester im Streit gewürgt und plötzlich sei sie tot gewesen. Weil die Leiche nicht in den Koffer passte, habe er ihr noch die Kehle aufgeschlitzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.