The latest news, top headlines

Proteste in Reinickendorf und Pankow : Weitere Sitzblockaden von Klimaschützern in Berlin

Erneut haben Aktivisten der Gruppe „Letzte Generation“ Autobahnausfahrten im Berliner Stadtgebiet besetzt – und sich am Asphalt festgeklebt.

Proteste in Reinickendorf und Pankow : Weitere Sitzblockaden von Klimaschützern in Berlin

Bereits am Montag hatten die Klima-Aktivisten in Berlin demonstriert und sich am Asphalt festgeklebt.Foto: Reuters/Christian Mang

Klimaschutz-Demonstranten haben ihre Sitzblockaden auf Berliner Straßen fortgesetzt. Erneut setzten sich Mitglieder der Gruppe „Letzte Generation“ am Dienstagmorgen an mehreren Stellen nahe Autobahnausfahrten im Berliner Stadtgebiet auf Fahrbahnen, manche klebten ihre Hände am Asphalt fest. Die Polizei war im Einsatz. Auf mehreren Autobahnstücken bildeten sich im Berufsverkehr Staus.

Laut Verkehrsinformationszentrale (VIZ) gab es zunächst eine Blockade nahe dem Kurt-Schuhmacher-Damm in Reinickendorf mit 30 Minuten Stau für die Autofahrer sowie an der Prenzlauer Promenade in Pankow mit 40 Minuten Rückstau auf der Autobahn.

Die erneuten Blockaden in Berlin liefen jetzt in der dritten Woche. Bereits von Januar bis März hatten die Demonstranten immer wieder Autobahnausfahrten blockiert und mehr Klimaschutz gefordert. Die Polizei verhängte hunderte Anzeigen. Berlins Innensenatorin Iris Spranger (SPD) hatte zuletzt mehrfach ein härteres Durchgreifen angekündigt. (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.