The latest news, top headlines

Prägende Figur der Konzeptkunst : Lawrence Weiner ist gestorben

Die Sprache war sein Material. Der US-amerikanische Konzeptkünstler Lawrence Weiner ist mit 79 gestorben.

Prägende Figur der Konzeptkunst : Lawrence Weiner ist gestorben

Lawrence Weiner 2013 bei einer Ausstellung im MACBA in Barcelona.Foto: picture alliance / dpa, Toni Albir

Einer der bedeutendsten Konzeptkünstler der Gegenwart, der gebürtige US-Amerikaner Lawrence Weiner, ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Weiner arbeitete in den vergangenen 50 Jahren vor allem mit Text und Sprache. Einige seiner Arbeiten sind zu Ikonen der Kunstgeschichte geworden.

Erst in diesem Sommer hatte Weiner den gläsernen Eckraum in seiner Berliner Galerie Thomas Schulte bespielt. „Vertrocknete Erde & Gestreute Asche Oder Vertrocknete Erde & Vergrabenes Gold Oder“ war da in blauen und roten Spruchbändern an den Wänden zu lesen. Im Laufe seiner langen Karriere sind viele der gestalteten Gedanken des gebürtigen New Yorkers im öffentlichen Raum installiert worden und strahlten von dort in die Welt. Ebenso erschienen seine Sprüche und Aphorismen an Haus- und Museumswänden, Fensterscheiben und Konsumobjekten.

Die Sprache war Wieners Material, die Ausführung des Werks für ihn eher unwichtig. So hatte er es bereits in seinem wichtigen Konzeptkunst-Manifest von 1968 formuliert. Weiner hat außerdem etliche wegweisende Künstlerbücher veröffentlicht und wurde in den vergangenen Jahrzehnten mit seinem grauen Rauschebart zu einer präsenten und viel bewunderten Figur der Kunstszene. rieg

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.