The latest news, top headlines

Pokal-Blamage für Fürth: Babelsberg feiert im Elfmeter-Krimi

Pokal-Blamage für Fürth: Babelsberg feiert im Elfmeter-Krimi

Tino Schmidt (r) von Babelsberg und seine Mitspieler bejubeln den Ausgleichstreffer zum 1:1. Samstag, 07.08.2021, 21:35 Das war noch lange nicht erstligareif. Die SpVgg Greuther Fürth blamiert sich beim SV Babelsberg 03 in der ersten Runde des DFB-Pokals. Die Brandenburger feiern wie vor 22 Jahren einen Coup gegen einen Erstligisten.

Elfmeter-Krimi in der Filmstadt: Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth ist nach einem enttäuschenden Auftritt schon in der ersten Runde des DFB-Pokals gescheitert. Beim Regionalligisten SV Babelsberg 03 mussten sich die Franken am Samstagabend mit 4:5 (2:2,1:1) im Elfmeterschießen geschlagen geben und kassierten eine Woche vor dem Saisonstart im Fußball-Oberhaus einen empfindlichen Stimmungsdämpfer. David Danko verwandelte den entscheidenden Strafstoß für den mutig spielenden Landespokalsieger Brandenburgs. Zuvor hatte Torwart Marco Flügel gegen Fürths Maximilian Bauer pariert.

Branimir Hrgota hatte Fürth in der 22. Minute per Foulelfmeter in Führung gebracht. Marcel Rausch glich für Babelsberg vor 3030 Zuschauern in der 37. Minute aus. Nach dem Abstauber-Tor von Marcus Hoffmann (70. Minute) sah es schon nach einer Sensation aus. Doch Julian Green (85.) brachte Fürth noch einmal ins Spiel zurück – letztlich vergebens.

Auf den Tag genau vor 22 Jahren hatte Babelsberg mit einem 1:0 gegen die SpVgg Unterhaching schon einmal einen Erstliga-Aufsteiger aus dem Pokal geworfen. Für Fürths Trainer Stefan Leitl konnte dies kein Trost sein. Gegen den VfB Stuttgart muss kommende Woche eine deutliche Leistungssteigerung her, um einen Fehlstart auch in der Bundesliga zu verhindern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.