The latest news, top headlines

Pendler-Studie zeigt1. Klasse in Berliner Öffis lockt neue Fahrgäste an

Pendler-Studie zeigt1. Klasse in Berliner Öffis lockt neue Fahrgäste an

Kommt eine 1. Klasse? In der Berliner U-Bahn gab es früher zumindest eine 2. und 3. Klasse. Regio-Züge haben auch heutzutage eine 1. Klasse, und die S-Bahn in Stuttgart auch

Foto: Christoph Soeder/dpa Teilen Twittern Senden 26.12.2021 – 18:18 Uhr

Berlin – Eine teurere 1. Klasse mit mehr Komfort könnte den ÖPNV für Normalo-Fahrgäste preiswerter machen. Das legt eine Nahverkehrs-Studie nahe, die Chicago, Peking und Berlin vergleicht.

► In Berlin pendeln Fahrgäste im Schnitt 44 Minuten/Tag, in Peking 59, in Chicago 59 Minuten.

► Weniger dicht besiedelte Viertel mit mehr Besserverdienenden haben in Berlin eine schlechtere ÖPNV-Anbindung. Folge laut einer RBB-Auswertung: Sie steigen ins eigene Auto – für Leute mit geringen Einkommen ist das aber zu teuer.

► Die Experten sind sicher, eine 1. Klasse mit mehr Komfort könnte neue Fahrgäste anlocken, somit die Einnahmen bei der BVG erhöhen. Laut Studie könnten Premium-Tickets bis zu dreimal teurer sein. Vorausgesetzt, es gäbe Netzzugang für ein mobiles Arbeiten, Sitzplatzgarantie und Sitzplatzluxus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.