The latest news, top headlines

Mehr als eine Stunde Stau auf der A100 : Klimaaktivisten blockieren erneut Autobahn in Berlin

Die Kampagne „Essen Retten – Leben Retten“ demonstriert an Zu- und Abfahrten der A100 in Wedding. Die Autobahn wurde ab Charlottenburg gesperrt.

Mehr als eine Stunde Stau auf der A100 : Klimaaktivisten blockieren erneut Autobahn in Berlin

Aktivisten der Gruppe „Aufstand der letzten Generation“ blockierten bereits vergangenen Montag in Steglitz die Zufahrt zur…Foto: Paul Zinken/dpa

Klimaaktivisten haben am Montagmorgen mit einer Blockade der Autobahn A100 in Berlin begonnen.

Die Demonstranten der Kampagne „Essen Retten – Leben Retten“ besetzten dabei nach dpa-Beobachtung zunächst Zu- und Abfahrten an der Anschlussstelle Beusselstraße. Anschließend wurde die Fahrbahn selbst blockiert. In der Folge gab es Verkehrsbehinderungen. Auch in Hamburg gab es Aktionen.

Mehr als eine Stunde Stau auf der A100 : Klimaaktivisten blockieren erneut Autobahn in Berlin

Jetzt kostenlos testen!

Die Aktivisten fordern ein Gesetz gegen Lebensmittelverschwendung und eine Agrarwende, um Treibhausgasemissionen in der Landwirtschaft zu senken. Sie nennen sich „Aufstand der letzten Generation“.

In der vergangenen Woche hatte die Gruppe wiederholt in Berlin demonstriert und Autobahn-Zufahrten blockiert.

Wie die Verkehrsinformationszentrale (VIZ) um kurz vor neun auf Twitter mitteilte, wurde die A100 ab Autobahndreieck Charlottenburg in Richtung Wedding gesperrt, die Polizei leite den Verkehr dort ab. Auch die Ausfahrt Beusselstraße sei gesperrt worden. Durch die Demonstration hatte sich ein 70-minütiger Stau ab Charlottenburg gebildet, twitterte die VIZ kurz zuvor. (dpa, Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.