The latest news, top headlines

Krieg in der UkraineWie behalten wir den Überblick über die Flüchtlingsströme?

Krieg in der UkraineWie behalten wir den Überblick über die Flüchtlingsströme?

Am Berliner Hauptbahnhof steigen Menschen aus, die mit dem Zug aus Warschau gekommen sind

Foto: Getty Images Teilen Twittern SendenVon: Birgit Bürkner und Axel Lier 08.03.2022 – 09:38 Uhr

Berlin – Für die Sicherheitsbehörden ist schwer zu überblicken, wer zurzeit aus der Ukraine nach Deutschland kommt. Die Bundespolizei hat zusätzliche Einsatzkräfte aus Blumberg (Brandenburg) an die Grenze verlegt, um dem Ansturm Herr zu werden.

Fest steht: Ukrainer dürfen bis zu 90 Tage visafrei einreisen. Vor allem mit ihren biometrischen Pässen ist das kein Problem. Doch auch die älteren Exemplare müssen auf Verlangen an der Grenze gezeigt werden.

Krieg in der UkraineWie behalten wir den Überblick über die Flüchtlingsströme?

Quelle: info.bild.de

Aber: „Unter den Ukrainern sind auch viele Tschetschenen, die jetzt schnell und ohne viel Kosten nach Deutschland einreisen“, heißt es aus Sicherheitskreisen in Brandenburg. Es sei schwierig, diese Volksgruppe im Strom der Vertriebenen zu identifizieren.

Personen aus sogenannten Drittstaaten brauchen bei der Einreise gültige Dokumente. Wer bereits in der Ukraine keine Papiere hatte, der wird bei Kontrollen von der Bundespolizei vorläufig festgenommen. Ein Strafverfahren wegen unerlaubter Einreise wird eingeleitet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.