The latest news, top headlines

Justiz lässt „Sadist von Nauen“ entkommen: Wehe, er tut es wieder!

BamS geht seinen Fluchtweg ab

Justiz lässt „Sadist von Nauen“ entkommen: Wehe, er tut es wieder!

Hans-Joachim F. (damals 45) steht 2003 wegen Totschlag und Vergewaltigung in mehreren Fällen vor Gericht

Foto: Vidaluz Teilen Twittern Senden Von: Matthias Lukaschewitsch, Danilo Gladow und Olaf Wagner 19.02.2023 – 08:09 Uhr

„Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes kann ich leider keine persönlichen Angaben zu dem entwichenen Sicherungsverwahrten machen“ (Dr. Ariadne Ioakimidis).

Es ist Freitag, 14.11 Uhr, als die Sprecherin des Brandenburger Justizministeriums sich auf BILD am SONNTAG-Anfrage weigert zu sagen, wer denn mehr als 48 Stunden zuvor im Berliner Europacenter am Kudamm entwichen ist.

Ein Foto des „Entwichenen“? Nein. Persönlichkeits-Schutz.

Zu diesem Zeitpunkt weiß die BILD am SONNTAG längst, wer da auf der Flucht ist.

Der „Sadist von Nauen“.

Justiz lässt „Sadist von Nauen“ entkommen: Wehe, er tut es wieder!

Mit diesem Bild fahndet die Polizei nach Hans-Joachim F. (heute 64)

Foto: Polizei

Unter diesem Namen war Hans-Joachim F. (heute 64) vor rund 20 Jahren auf grausige Weise berühmt geworden. Der Mann hatte eine Frau bestialisch getötet, nachdem er früher schon ein Mädchen (11) und eine 21-Jährige vergewaltigt hatte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.