The latest news, top headlines

Italiens Jubel ausgebremst : Ordnerin hält Bonucci für Fan – und lässt ihn nicht zurück auf das Spielfeld

Als Leonardo Bonucci mit den Fans in der Kurve den italienischen Sieg feiert, wird es skurril. Er wird für einen Fan gehalten und darf nicht aufs Feld zurück.

Italiens Jubel ausgebremst : Ordnerin hält Bonucci für Fan – und lässt ihn nicht zurück auf das Spielfeld

Italiens Innenverteidiger Leonardo Bonucci ließ sich nach dem Sieg gegen Spanien feiern.Foto: imago images/LaPresse

Es war ein aufregender Abend für die Italiener, die sich im Elfmeterschießen gegen Spanien durchsetzen und damit einen Platz im Endspiel sichern konnten. In einem hochklassigen Spiel behielten sie bis zum Schluss die Nerven und genossen im Anschluss ihren besonderen Triumph. Offensivspieler Chiesa, der Italien in Führung gebracht hatte, sagte im Anschluss, dass es die schönste Nacht seiner Karriere gewesen sei und die „Gazzetta dello Sport“ bezeichnete die EM als ein „azurblaues Märchen ohne Ende“.

Ein wenig skurril ging es im Halbfinale allerdings auch zu, vor allem für Italiens Innenverteidiger Leonardo Bonucci, der den Sieg gebührend mit den anwesenden Zuschauern im Wembley-Stadion feiern wollte.

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen und Ereignisse rund um die Europameisterschaft live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Nach dem Elfmeterschießen ging Bonucci sehr nah an die italienische Fan-Kurve heran, um sich bei den Fans zu bedanken. Vor den Rängen reckte er seine Faust empor und wurde von den Zuschauer*innen, die italienische Flaggen schwenkten und euphorisch jubelten, mit großer Begeisterung empfangen. Anschließend drehte Bonucci sich um, um aufs Spielfeld zurückzukehren. Doch eine Ordnerin versperrte ihm den Weg zum Rasen. Offenbar hielt sie ihn für einen italienischen Fan, der versuchte auf das Spielfeld zu gelangen.

Bonucci sah zunächst verdutzt aus und schien nicht zu verstehen, was vor sich ging. Es dauerte einen Moment, bis die Ordnerin realisierte, dass es sich um den echten Fußballprofi handelte und nicht um einen Fan im Trikot mit der Nummer 19. Als sie ihn erkannt hatte, ließ sie ihn passieren und nachdem das Missverständnis aufgeklärt war, bekam sie neben dem herzlichen Lachen des italienischen Fußballstars auch eine Umarmung.

In den sozialen Medien ging die Szene viral und wurde tausendfach kommentiert und geteilt. Zahlreiche User*innen amüsierten sich über die skurrile Szene. In einem Post hieß es etwa „Bonucci bei den englischen Ordnern noch nicht sooo bekannt“. Sport1 kommentierte auf Twitter: „Da willst du mit deinem Team feiern und darfst plötzlich nicht mehr aufs Feld“. Und ein weiterer User feixte: „Da hätte die Ordnerin diesen frechen Fan fast wieder auf die Tribüne geschickt.“ (mit dpa)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.