The latest news, top headlines

Infos zu Karten und Hygienekonzept : So können Sie die Berlinale vor Ort besuchen

Die zweite Pandemie-Berlinale findet mit geringerer Auslastung in Präsenz statt. Hier erhalten Sie alle Infos zu Tickets und Hygieneregeln.

Infos zu Karten und Hygienekonzept : So können Sie die Berlinale vor Ort besuchen

Aufgeschlagenes Programmheft der 72. Berlinale.Foto: Sebastian Gabsch

Trotz Omikron ist ein Besuch auf der Berlinale möglich. Es gilt das 2G-Plus-Maske-Plus-Test-Modell: Besucher:innen müssen geimpft oder genesen sein. Wer ins Kino will, muss außerdem einen Antigen-Test vorlegen, der innerhalb der letzten 24 Stunden durchgeführt wurde und digital verifizierbar ist. Wer bereits eine Booster-Impfung erhalten hat und diese nachweisen kann, ist von der Testpflicht befreit. Ebenso gilt dies für Personen, die genesen sind und bereits zwei Impfungen erhalten haben.

Das Tragen einer FFP2- Maske ist beim Eintritt ins Kino wie auch während der Vorführungen verpflichtend. Kinder, die das 14. Lebensjahr noch nicht abgeschlossen haben, dürfen auch eine OP-Maske tragen. Laut der aktuellen Covid-19-Verordnung ist ein Genesenennachweis sechs Monate gültig. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt allerdings, dies auf drei Monate zu reduzieren. Es ist deshalb möglich, dass sich diese Richtlinie bis zu Beginn des Festivals noch ändert

Personen, die den Impfstoff Johnson & Johnson erhalten haben, gelten erst mit einer zweiten Dosis, die mindestens 14 Tage und maximal neun Monate zurückliegt, als vollständig geimpft. Erst eine dritte Impfung oder eine zusätzliche Genesung gilt als Booster.

[Behalten Sie den Überblick: Jeden Morgen ab 6 Uhr berichten Chefredakteur Lorenz Maroldt und sein Team im Tagesspiegel-Newsletter Checkpoint über die aktuellsten Entwicklungen rund um das Coronavirus. Jetzt kostenlos anmelden: checkpoint.tagesspiegel.de.]

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren genügt ein innerhalb der letzten 24 Stunden durchgeführter Antigen-Schnelltest. Personen ab 18 Jahren, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, brauchen zwei Nachweise: einen negativen PCR-Test aus einer offiziellen Teststation (nicht älter als 48 Stunden) und die Impf-unfähigkeit mittels einer ärztlichen Bescheinigung.

Tickets ohne Schlange

Tickets gibt es in diesem Jahr ausschließlich online. Der Vorverkauf startet am Montag, den 7. Februar, um 10 Uhr. Die Tickets können immer 3 Tage vor einer Vorstellung erworben werden und sind jeweils bis zum Beginn der Vorstellung online buchbar. Die auf berlinale.de gekauften Tickets werden per Mail als Mobile Tickets bzw. print@home-Tickets zugestellt. Nach der Bezahlung ist keine Änderung oder Rücknahme mehr möglich.

Ticketanzahl: Es können bis zu 2 Tickets pro Person und Vorstellung gebucht werden. Beim Ticketkauf für die Sektion Generation gibt es keine Begrenzung. Mit Ausnahme der Reihe Generation gilt für alle Sektionen eine Altersbeschränkung ab 18 Jahren. Sollte bereits eine FSK-Freigabe vorliegen, kann jedoch ein Zugang für Jüngere gewährt werden.

Ticketpreise: Alle Vorstellungen vom 10. bis 16. Februar kosten 13 €, mit folgenden Ausnahmen: Wettbewerb im Berlinale Palast und Special-Gala-Premieren im Friedrichstadt-Palast (16 €), Berlinale Classics im Friedrichstadt-Palast (24 € für Stummfilme mit Musikbegleitung, Generation (5 €). Alle Vorstellungen vom 17. bis 20. 2. kosten 10 €, außer Generation (5 €).

Ermäßigung: Am Vorstellungstag gibt es, wenn verfügbar, 50 % Ermäßigung für Schüler:innen, Studierende, Menschen mit Behinderung, Arbeitslose, Hartz-IV-Empfänger:innen, Inhaber:innen des Berlinpasses und Teilnehmer:innen am Bundesfreiwilligendienst. Alle Infos zum Programm, zu Preisen und Spielstätten sind auch auf berlinale.de zu finden und ab 1. 2. täglich von 9 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 030/259 20 259.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.