The latest news, top headlines

Fahndung nach Beteiligten läuft : Mehrere Verletzte bei Auseinandersetzung in Ulmer Innenstadt

Ein Streit findet in Ulm ein blutiges Ende: Mehrere Menschen werden verletzt. Zunächst sind die Informationen der Polizei spärlich.

Fahndung nach Beteiligten läuft : Mehrere Verletzte bei Auseinandersetzung in Ulmer Innenstadt

Eine Wärmefolie liegt auf der Straße. Der Tatbereich in der Ulmer Innenstadt wurde von der Polizei abgesperrt.Foto: Ralf Zwiebler/dpa

Bei einer Auseinandersetzung in der Innenstadt von Ulm sind am Montagabend mehrere Menschen verletzt worden. Ein Sprecher der Polizei sprach zunächst von drei bis vier Verwundeten. Wie schwer die Verletzungen sind, müsse im Krankenhaus geklärt werden. Nach ersten Erkenntnissen war aber niemand in Lebensgefahr.

Bei dem Streit sei ein Messer oder ein ähnlicher Gegenstand im Spiel gewesen, sagte der Sprecher. Die Ulmer „Südwest Presse“ berichtete online, ein Mann solle mit einer Machete auf mehrere Menschen losgegangen sein. Das konnte der Polizeisprecher zunächst nicht bestätigen. Bislang gebe es keine Erkenntnisse zur Tatwaffe.

[Der tägliche Nachrichtenüberblick aus der Hauptstadt: Schon rund 57.000 Leser:innen informieren sich zweimal täglich mit unseren kompakten überregionalen Newslettern. Melden Sie sich jetzt kostenlos hier an.]

„Wir gehen davon aus, dass Beteiligte mit einem Auto geflohen sind“, sagte der Sprecher. Es werde unter anderem mit einem Hubschrauber nach ihnen gefahndet. Um wie viele Menschen es geht, war zunächst unklar. Der Tatort wurde großräumig abgesperrt.

Gefahr für andere Menschen bestehe nicht, sagte der Sprecher. Der Streit sei nach ersten Erkenntnissen der Polizei zwischen mehreren Mitgliedern einer Gruppe oder zweier Gruppen ausgebrochen, hieß es. Details dazu blieben vage. „Das sind die wenigen Erkenntnisse, die wir jetzt haben“, sagte der Polizeisprecher. Die Ermittlungen seiner Kolleginnen und Kollegen vor Ort hätten gerade erst begonnen.

Der Vorfall hatte sich am frühen Abend in der Oststadt ereignet. Die Gegend ist laut dem Sprecher nicht für Konflikte krimineller Banden oder Ähnliches bekannt. (dpa)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.