The latest news, top headlines

Erste Obduktionsergebnisse : Nach Polizeieinsatz in Mannheim – Leiche zeigt Spuren von Gewalt

Der Tod eines Mannes nach einem Polizeieinsatz in Mannheim löst weiter heftige Kritik aus. Die Polizei verteidigt sich, verspricht aber auch Aufklärung.

Erste Obduktionsergebnisse : Nach Polizeieinsatz in Mannheim - Leiche zeigt Spuren von Gewalt

Die Spurensicherung arbeitet am Tatort in Mannheim, an dem ein Mann nach einer Polizeikontrolle gestorben ist.Foto: René Priebe/PR-Video /dpa

Nach dem Tod eines Manns bei einer Festnahme durch die Polizei in der Mannheimer Innenstadt haben die Ermittlungsbehörden weitere Details bekannt gegeben. Nach ersten Ergebnissen der Obduktion seien beim Opfer Spuren stumpfer, aber nicht massiver Gewalt festgestellt worden, erklärte der Chef des baden-württembergischen Landeskriminalamts, Andreas Stenger, am Mittwoch vor Journalisten in Mannheim. Der 47-Jährige habe an Herzinsuffizienz gelitten.

Die genaue Todesursache könne aber erst nach weiteren Untersuchungen festgestellt werden, sagte Stenger. Der abschließende Obduktionsbericht werde erst in sechs bis acht Wochen vorliegen. Die Ermittler seien nun dabei, Zeugenaussagen, Videofilme von Passanten und Überwachungskameras auszuwerten, um den gesamten Ablauf „millimeterpapiergenau“ zu rekonstruieren, sagte Stenger.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Nach früheren Angaben der Polizei hatte am Montag ein Arzt des Zentralinstituts für seelische Gesundheit in Mannheim die Polizei über einen Patienten informiert, der wegen Eigengefährdung Hilfe benötige. Die Polizei griff den Mann in der Mannheimer Innenstadt auf. Er soll gegenüber der Polizei Widerstand geleistet haben.

Dabei soll der 47-Jährige kollabiert und „aus bisher ungeklärter Ursache reanimierungspflichtig“ geworden sein. Nach Erste-Hilfe-Maßnahmen von einer halben Stunde blieb er bewusstlos. Rettungskräfte brachten ihn in die Universitätsklinik, wo er starb.

Erste Obduktionsergebnisse : Nach Polizeieinsatz in Mannheim - Leiche zeigt Spuren von Gewalt

Blumen, Kerzen und Schilder liegen und stehen an dem Ort, an dem der Mannheimer gestorben ist.Foto: René Priebe/PR-Video /dpa

Seit dem Tod des Mannes sieht sich die Polizei heftiger Kritik ausgesetzt. Im Internet kursieren Videos, auf denen Schläge eines Polizisten gegen den Kopf eines auf dem Boden liegenden Mannes zu sehen sind. Unklar bleibt, warum die Polizisten bei dem Einsatz ihre Bodycams am Körper nicht aktiviert hatten.

Nach Angaben der Ermittler hatte der Mann anders als anfangs in der Öffentlichkeit angenommen keine türkischen Wurzeln. Er sei in Heidelberg geboren und habe als Kroate im Jahr 2017 die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen.

Gegen die beiden beteiligten Polizeibeamten wurde ein Disziplinarverfahren eingeleitet, wie der Mannheimer Polizeipräsident Siegfried Kollmar mitteilte. Sie sind derzeit vom Dienst suspendiert. Die Beamten haben sich aber nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch nicht zum Ablauf geäußert. Sie seien seines Wissens bislang auch nicht auffällig geworden, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Mannheim, Romeo Schüssler. (AFP, dpa)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.