The latest news, top headlines

Erst süß-sauer, dann gab’s AuaGast findet Essen zu scharf – und wird verprügelt

Erst süß-sauer, dann gab’s AuaGast findet Essen zu scharf – und wird verprügelt

Vor dem Teltower China-Restaurant wurde der Gast nach dem Essen von zwei Mitarbeitern attackiert​

Foto: Ufuk Ucta Teilen Twittern SendenVon: Michael Sauerbier 15.01.2022 – 17:12 Uhr

Potsdam – „Schrecklich“, „verdreckt“, „mürrisches Personal“. So bewerteten Gäste das Teltower China-Restaurant „Shi Shan“. Nun ist es geschlossen und Kellner Xujie Z. (46) angeklagt.

Der Chinese soll einen Gast verprügelt haben, weil dem das Essen zu scharf war.​

Am 7. Juni 2019 war Herr S. zum Abendessen im „Shi Shan“. Doch was er vom „All you can eat“-Büfett auf seinen Teller geschaufelt hatte, fand er ungenießbar.

Die China-Speisen waren nicht nur süß-sauer, sondern viel zu scharf, fand der Gast. Nach einem lautstarken Streit mit Kellner Z. weigerte er sich zu zahlen.​

Erst süß-sauer, dann gab’s AuaGast findet Essen zu scharf – und wird verprügelt

Kellner Xujie Z. (46) steht wegen gefährlicher​ Körperverletzung vor dem Potsdamer Amtsgericht

Foto: Michael Sauerbier/BILD

Als S. das Restaurant um kurz vor 20 Uhr verließ, eilten ihm Xujie Z. und ein Kollege (54) hinterher. Laut Anklage sollen die beiden Chinesen mehrmals auf S. eingeschlagen haben, der sich wehrte. Erst ein hinzugekommener Zeuge konnte die Streithähne trennen.​

Darauf versuchte ein Kellner, mit einem Pflasterstein auf den enttäuschten Gast einzuschlagen, so die Staatsanwaltschaft. Nur der Zeuge konnte das verhindern.

Laut Anklage soll der Gast S. eine Gehirnerschütterung, mehrere Prellungen und Blutergüsse davongetragen haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.