The latest news, top headlines

Deutsche Klubs in der Champions League : Das kann nur der FC Bayern!

Im Achtelfinale der Champions League vertritt nur noch der FC Bayern die Bundesliga. Das ist genauso erwartbar wie verdienstvoll. Ein Kommentar.

Deutsche Klubs in der Champions League : Das kann nur der FC Bayern!

Thomas Müller kann mit den Bayern auch diesmal wieder weit kommen.Foto: Imago

Es kam, wie es kommen musste. Die Fußball-Bundesliga wird im Achtelfinale der Champions League allein vom FC Bayern München vertreten. Dortmund und Leipzig waren schon vorm letzten Gruppenphasen-Spieltag raus, der VfL Wolfsburg hat es spannend gemacht und sich nun erst mit dem 1:3 gegen Lille verabschiedet.

So schlecht schnitten die Bundesligisten zum aktuellen Zeitpunkt des Wettbewerbs zuletzt in der Saison 2017/18 ab. Einen Abgesang auf die Bundesliga und ihre nicht vorhandene internationale Konkurrenzfähigkeit sparen wir uns trotzdem.

Im Achtelfinale stehen 15 Klubs, die nicht aus der Bundesliga kommen. 14 von ihnen sind die üblichen Verdächtigen, allein der FC Salzburg gehört da nicht rein, aber da haben sich nun die Investitionen des Brausemultis aus der österreichischen Provinz doch mal bezahlt gemacht.

Jede Wette aber, dass im Viertelfinale nur noch übliche Verdächtige stehen werden. Salzburg wird nicht dazu gehören, die Bayern schon, weil sie als einziger deutscher Klub die Mittel haben, um mit den Großen mitzuhalten.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können]

Eine Mannschaft aus München gewann in den jüngsten neun Spielzeiten zwei Mal den Titel und gehört auch diesmal zu den heißesten Anwärtern. Das ist was aus Sicht der Bundesliga: Die Liga stellt seit Jahren einen der Topfavoriten in der Champions League, das können nur noch zwei andere Ligen aus Europa ernsthaft von sich behaupten (England und Spanien; Italien eher nicht mehr und Frankreich – PSG, ha ha).

Der jüngste Sieger, der nicht aus England, Spanien, Italien oder der Bundesliga kam war der FC Porto im Jahr 2004. Champions League, das kann aus der Bundesliga nur der deutsche Serienmeister und in Deutschland am besten situierte Klub aus Bayern. Und das richtig gut.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.