The latest news, top headlines

„Das ist nur der Anfang der Gegenmaßnahmen“ : Russland sperrt Internetseite der BBC und anderer Medien

Die Maßnahme betrifft etwa 30 Internetseiten. Sie richte sich gegen „den vom Westen angezettelten Informationskrieg gegen Russland“, heißt es.

„Das ist nur der Anfang der Gegenmaßnahmen“ : Russland sperrt Internetseite der BBC und anderer Medien

Die Website des britischen Senders BBC ist in Russland nicht mehr erreichbar.Foto: Ian West/PA Wire/dpa

Russland hat die Hauptseite der britischen BBC und anderer unabhängiger Medien für Nutzerinnen und Nutzer im Land gesperrt. Die Maßnahme der Medienaufsichtsbehörde Roskomnadsor vom Mittwoch traf etwa 30 Internetseiten, wie die Nachrichtenagentur Interfax meldete.

„Ich denke, das ist nur der Anfang der Gegenmaßnahmen in dem vom Westen angezettelten Informationskrieg gegen Russland“, kommentierte Außenamtssprecherin Maria Sacharowa die Sperrung des öffentlichen britischen Senders BBC.

[Alle aktuellen Nachrichten zum russischen Angriff auf die Ukraine bekommen Sie mit der Tagesspiegel-App live auf ihr Handy. Hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen.]

Die Sperrung traf auch das Recherchenetzwerk Bellingcat, das auch immer wieder Enthüllungsgeschichten über den Machtapparat in Moskau veröffentlicht hat.

Blockiert wurde zudem die Homepage der russischen Zeitung „Nowyje Iswestija“, die seit 2016 nur noch online zu lesen ist, sowie eine russischsprachige israelische Nachrichtenseite. Seit Beginn des Krieges gegen die Ukraine vor gut drei Wochen wurden bereits mehrere unabhängige Medien gesperrt. (dpa, Reuters)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.