The latest news, top headlines

Corona-Inzidenz sinkt: Hospitalisierungsrate hoch

Die Zahlen von Corona-Neuinfektionen in Berlin gehen zurück, die Lage in den Krankenhäusern bleibt aber angespannt.

Corona-Inzidenz sinkt: Hospitalisierungsrate hoch

© dpa

Mit 22,9 Prozent ist knapp jedes vierte Intensivbett mit einem Covid-19-Patienten belegt, wie aus dem Lagebericht des Senats vom Donnerstag (16. Dezember 2021) hervorgeht. Am Donnerstag vergangener Woche waren es 24,1 Prozent gewesen. Die entsprechende Ampel im Warnsystem des Senats steht weiterhin auf Rot. Je 100.000 Einwohner wurden in den vergangenen sieben Tagen 5,7 Menschen mit einer Corona-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert, vor einer Woche lag der Wert der sogenannten Hospitalisierungsinzidenz bei 4,1. Berlins Gesundheitsämter meldeten 2271 Neuinfektionen binnen eines Tages. Das waren rund 350 weniger als vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag bei 288,1. Am Donnerstag vergangener Woche hatte der Wert noch bei 352,8 gelegen. Besonders hoch ist er momentan in den Bezirken Spandau und Treptow-Köpenick, relativ gering in Steglitz-Zehlendorf und Neukölln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.