The latest news, top headlines

Corona-Inzidenz in Berlin etwas gesunken

Die Corona-Inzidenz in Berlin ist leicht gesunken. Sie lag am Samstag nach den aktuellen Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) bei 77,3. Am Tag davor waren es 78,4, am Donnerstag 78,2. Bundesweit liegt sie bei 64,4. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen nachweislich mit dem Virus infiziert haben.

Corona-Inzidenz in Berlin etwas gesunken

© dpa

Eine medizinische Mitarbeiterin hält einen Tupfer für einen Abstrich für einen Corona-Test in der Hand.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist allerdings nur ein Faktor, der zur Bewertung der Pandemie-Entwicklung berücksichtigt wird. Die Corona-Warn-Ampel in Berlin steht an dieser Stelle auf Gelb. Die Hospitalisierungsrate liegt derzeit laut dem Lagebericht des Senats vom Samstag bei 1,7 und damit im grünen Bereich. Der Wert gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner nach einer Infektion mit Corona innerhalb von einer Woche ins Krankenhaus eingewiesen wurden. Ebenfalls auf Gelb steht die Ampel bei der Belegung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten. Der Wert beträgt aktuell in Berlin 8,3 Prozent. Das Ampelsystem soll warnen, wenn sich die Corona-Situation kritisch entwickelt. Nachgewiesene Neuinfektionen gab es im Vergleich zum Vortag laut den RKI-Daten in Berlin 446. Ein weiterer Todesfall wurde im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Die Zahl der Menschen, die in Berlin seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Virus gestorben sind, ist damit laut der Statistik auf 3647 gestiegen. Berlinweit haben sich seit Beginn der Pandemie 210.105 Berlinerinnen und Berliner mit dem Virus infiziert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.