The latest news, top headlines

Bis zu drei Spritzen am Tag : 61-Jähriger aus Sachsen ließ sich offenbar 87 Mal gegen Corona impfen

Er kam jedes mal mit einem neuen Impfausweis – und verkaufte die Pässe wohl weiter. Nun ermittelt die Kriminalpolizei gegen den Mann.

Bis zu drei Spritzen am Tag : 61-Jähriger aus Sachsen ließ sich offenbar 87 Mal gegen Corona impfen

Rund 85 Mal aufgefrischt: Ein Mann aus Sachsen ließ sich immer wieder gegen Corona impfen.Foto: Bernd Weißbrod/dpa

In Sachsen soll sich ein Mann seit Juli 2021 ganze 87 Mal gegen das Coronavirus impfen lassen haben. Das berichtet die „Freie Presse“. An manchen Tagen habe sich der 61-Jährige demnach bis zu drei Impfungen zu unterschiedlichen Tageszeiten und in verschiedenen Impfzentren verabreichen lassen.

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Dem Bericht zufolge fiel einer Hilfskraft im Impfzentrum Dresden das Verhalten des Mannes auf, weil er sich allein dort offenbar mehrmals impfen ließ. Das Deutsche Rote Kreuz warnte die Impfzentren in der Umgebung daraufhin. 

Als der Mann sich in einem weiteren Impfzentrum impfen lassen wollte, schöpften die Mitarbeiter Verdacht und riefen die Polizei. Der Mann wurde daraufhin festgenommen.

Laut dem Bericht erschien er zu jedem neuen Termin mit einem Blanko-Impfpass. Es wird angenommen, dass er die Impfpässe jeweils im Internet weiterverkaufte. Nun ermittelt die Kriminalpolizei gegen ihn. (Tsp)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.