The latest news, top headlines

Berliner Polizei im Großeinsatz : Neukölln lässt Zaun durch Anwesen des Remmo-Clans ziehen

Berlins bekanntester Clan hat am Donnerstagmorgen Besuch von der Polizei bekommen: Das Bezirksamt trennt ein Grundstück vom konfiszierten Remmo-Anwesen ab.

Berliner Polizei im Großeinsatz : Neukölln lässt Zaun durch Anwesen des Remmo-Clans ziehen

Anwesen der Großfamilie Remmo am Berliner Stadtrand.Olaf Wagner/imago

Am Anwesen des bekannten Remmo-Clans in Berlin-Neukölln begleiten Polizisten am Donnerstag einen heiklen Baueinsatz – das Bezirksamt ordnete an, dass zwei Nachbargrundstücke in Alt-Buckow mit einem Zaun getrennt werden sollen. Es handelt sich dabei um ein von den Remmos genutztes Gartenareal unmittelbar an der repräsentablen Villa der Großfamilie.

Eine Baufirma errichtet nun einen Zaun an der – formal korrekten – Grundstücksgrenze: Die allerdings verläuft quer durch das vom Clan im Alltag genutzte Areal, das von außen wie ein einziges Großgrundstück wirkt. Beamte beobachten den Baueinsatz, der seit 6 Uhr läuft, szenekundige Ermittler sind involviert.

Sowohl das Gartenareal als auch die Villa daneben gehören seit Oktober 2020 dem Staat. Damals wies das Kammergericht die Beschwerde der Remmos gegen die Beschlagnahme des Anwesens, also beider Immobilien, zurück. Zuvor gehörte es einem Söhne, er hatte es als Heranwachsender gekauft.

Im Juli 2018 ließ Berlins Staatsanwaltschaft 77 Immobilien aus dem Umfeld der deutsch-arabischen Großfamilie, darunter jene in Alt-Buckow, vorläufig konfiszieren. Vorwurf: Sie wurden mit Beutevermögen erworben.

Neuköllns Bürgermeister: „Das würde jeder Vermieter so machen“

Weil der Sohn die Villa seiner Mutter vermietet hatte, ist dem Staat als neuem Eigentümer – vertreten durch den Bezirk – der Mietvertrag zugefallen. Wie berichtet ist den Remmos aber schwer zu kündigen. Die Miete zahlt das Jobcenter, weil den Bewohnern offenbar Sozialleistungen zustehen.

[Lesen Sie mehr: Trotz Konfiszierung: Wieso Neukölln den Remmo-Clan nicht aus seiner Villa werfen kann (T+)]

Das Areal daneben aber wird nicht vom Mietvertrag erfasst. „Das Bezirksamt sichert hier nur sein Grundstück, was unzulässigerweise von den benachbarten Mietern genutzt wird, aber nicht zur Mietsache gehört“, sagte Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel (SPD) dem Tagesspiegel. „Das würde jeder andere Vermieter auch so machen.“

Berliner Polizei im Großeinsatz : Neukölln lässt Zaun durch Anwesen des Remmo-Clans ziehen

Die Bauarbeiter standen am frühen Donnerstagmorgen bereit – das ist allerdings noch nicht der fertige Zaun.Foto: privat

Berlins bekanntestem Clan steht zudem der Abriss eines Hauses bevor – es geht um einen illegal errichteten Nebenbau hinter der Villa. Das Bezirksamt hatte, wie berichtet, einen entsprechenden Bescheid erlassen. Wann das umgesetzt wird, ist offen.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Viele Remmos fallen seit Jahren wegen Gewalttaten und Eigentumsdelikten auf; einige sind wegen des Diebstahls der Goldmünze aus dem Bodemuseum 2017 verurteilt worden. Das Bundeskriminalamt ordnet bestimmte Zweige der bekannten arabischen Clans, die aus einer „ethnisch abgeschotteten Subkultur“ heraus bandenmäßig Straftaten begehen, der Organisierten Kriminalität zu.

Die weitverzweigten Remmos werden den Mhallami zugerechnet, einer aus dem Süden der Türkei stammenden Volksgruppe mit eigenem arabischen Dialekt. Mitte der 80er Jahre kamen die ersten Remmos nach Berlin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.