The latest news, top headlines

Am Strand von Migjorn : 71-jähriger Deutscher ertrinkt vor der Küste von Formentera

Alle Wiederbelebungsversuche der Rettungsschwimmer blieben erfolglos. Fast zeitgleich gab es einen ähnlichen Vorfall auf der nahegelegenen Insel Mallorca.

Am Strand von Migjorn : 71-jähriger Deutscher ertrinkt vor der Küste von Formentera

An diesem Strand kam am Freitagabend ein 71-jähriger Deutscher ums Leben.Foto: Stefan Weißenborn/dpa-tmn/dpa

Ein 71 Jahre alter Tourist aus Deutschland ist auf Formentera ertrunken. Der Mann sei am Freitagabend gegen 18 Uhr am Strand von Migjorn im Süden der spanischen Mittelmeer-Insel von Rettungsschwimmern aus dem Wasser gezogen worden, berichtete die Zeitung „Última Hora“ am Samstag unter Berufung auf den Rettungsdienst Samu.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Alle Wiederbelebungsversuche seien erfolglos geblieben, hieß es. Der Samu bestätigte auf Anfrage die deutsche Staatsangehörigkeit des Opfers, wollte aber keine weiteren Angaben zur Identität machen. Aus welcher Region in Deutschland der Mann stammte, blieb deshalb zunächst unbekannt.

Fast zeitgleich ereignete sich den Medienberichten zufolge auf Mallorca nördlich von Formentera ein ähnlicher Vorfall. An der Bucht Cala s’Almunia in der Gemeinde Santanyí im Süden der Insel entdeckten Badegäste einen Mann auf dem Meeresgrund.

Ein Polizist, der nicht im Dienst gewesen sei, habe ihn aus dem Wasser gezogen und mit Hilfe von Sanitätern 20 Minuten lang versucht, ihn wiederzubeleben. Alle Mühe sei aber erfolglos geblieben. Bei dem Opfer handele es sich um einen 40 Jahre alten koreanischen Touristen, der vor den Augen von Angehörigen ums Leben gekommen sei, hieß es.

In den vergangenen Wochen hatte es mehrere Todesfälle an den Stränden der Balearen-Inseln gegeben. Auch die Zahl der Rettungen von Badegästen habe deutlich zugenommen, schreibt die „Mallorca Zeitung“. (dpa)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.