The latest news, top headlines

Achtjährige aus Berlin in Tschechien gefunden : „Es ist ein Wunder, dass Julia überlebt hat“

Nach zwei Nächten in einem riesigen Waldgebiet ist das Mädchen in einem Gebüsch von einem Förster entdeckt worden. Nun wird sie in einer Klinik versorgt.

Achtjährige aus Berlin in Tschechien gefunden : „Es ist ein Wunder, dass Julia überlebt hat“

Ein Feuerwehrmann steht an einem Wanderweg. Foto: dpa

Nach der erfolgreichen Suche nach der achtjährigen Julia im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Tschechien herrscht große Erleichterung. Das Mädchen hatte zwei Nächte lang bei kalten Temperaturen in dem riesigen Waldgebiet ausgeharrt, ehe es am frühen Dienstagnachmittag von einem Förster auf tschechischem Gebiet entdeckt wurde. 

Die Achtjährige aus Berlin werde nun medizinisch betreut, teilte die tschechische Polizei am Dienstag auf Twitter mit. Der Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Josef Weindl, sagte am Dienstag zum Tagesspiegel: „Wir sind sehr glücklich, dass unsere tschechischen Kollegen das Mädchen gefunden haben. Und zwar lebend, wenn auch wohl unterkühlt, weshalb es in ein Krankenhaus gebracht wurde.“

Die Polizei gab bekannt, dass das Mädchen am Dienstag gegen 13.35 Uhr auf tschechischem Hoheitsgebiet von einem in die Suche eingebundenen Förster gefunden wurde – ca. 3,5 km (Luftlinie) entfernt vom Gipfel des Cerchov. Der Ort, an dem sie entdeckt wurde liegt in entgegengesetzter Richtung zum Ort ihres Verschwindens. Daher geht die Polizei davon aus, dass die 8-Jährige immer wieder in Bewegung war und dabei mehrere Kilometer zu Fuß im Wald zurücklegte.

Das vermisste Kind befand sich völlig erschöpft in einem Gebüsch und machte nicht auf sich aufmerksam. Der Förster beschrieb der tschechischen Zeitung „Denik“, wie er Julia fand. In Absprache mit der Einsatzleitung habe er mit vier Kollegen einen Teil des Waldes durchkämmt, der noch nicht durchsucht worden war. „Als wir sie gesehen haben, haben wir unseren eigenen Augen nicht getraut“, erzählte Semecky. „Es ist ein Wunder, dass sie überlebt hat.“

[Weitere aktuelle Polizeimeldungen finden sie in unserem Blaulicht-Blog aus Berlin.]

Wo Julia nun medizinisch betreut wird, wollten die Behörden unter Verweis auf die Privatsphäre nicht sagen. Über alles Weitere werde man nach entsprechenden Abstimmungen mit den tschechischen Behörden berichten.

Achtjährige aus Berlin in Tschechien gefunden : „Es ist ein Wunder, dass Julia überlebt hat“

Die Einsatzzentrale der Suchteams nach dem vermissten Mädchen an der Grenze zu Tschechien.Foto: Daniel Vogl/dpa

Das Mädchen war am Sonntag bei einer Wanderung an der bayerisch-tschechischen Grenze verschwunden und wurde seitdem vermisst. Das Kind stammt aus dem Bezirk Pankow, wie ein Polizeisprecher dem Tagesspiegel am Montag bestätigte. Am Dienstag sprach die Polizei nur noch vom Großraum Berlin als Herkunftsort.

Trotz Dunkelheit und Kälte hatten die Helfer schon die zweite Nacht in Folge im Grenzgebiet zwischen Bayern und Tschechien gesucht. Die Aktion sollte über den Dienstag hinweg fortgesetzt werden – auch mit Hilfe einer Alpinen Einsatztruppe.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Die speziell für Einsätze im Gebirge geschulten Polizisten entsandte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd zur Unterstützung in die Region. Mehr als 30 Einsatzkräfte seien in den Böhmerwald geschickt worden, sagte ein Polizeisprecher – darunter auch Diensthundeführer.

Der Sohn und der Neffe wurden wieder gefunden

Dichte Baumkronen erschwerten die Suche. „Wärmebildkameras kommen nicht durch die Baumkronen“, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. In der Nacht sei es am Berg, an dem Julia verschwand, um vier Grad kalt gewesen. Julias Eltern wurden von Psychologen betreut, wie der Sprecher sagte. 

Achtjährige aus Berlin in Tschechien gefunden : „Es ist ein Wunder, dass Julia überlebt hat“

Eine Karte der Gegend um den Berg Cerchov.Foto: dpa

Das Mädchen war seit dem späten Sonntagnachmittag verschwunden. Die Familie war am Wochenende auf dem tschechischen Berg Cerchov (Schwarzkopf) gewandert, das Gebiet liegt etwa zwei Kilometer von der bayerischen Grenzstadt Waldmünchen entfernt. Die Eltern hatten außer ihren beiden Kindern noch einen Neffen dabei.

Nach den bisherigen Informationen verloren die Erwachsenen die drei Kinder, die im Wald spielten, aus den Augen. Der sechsjährige Sohn und der neunjährige Neffe des Paares wurden schließlich gefunden, die achtjährige Tochter blieb vermisst. (Tsp, dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.