The latest news, top headlines

50 Hektar Wald und Felder im Flammen : Waldbrand bei Gransee/Schönermark in Brandenburg – Starke Rauchentwicklung

Ein Waldbrand bei Gransee/Schönermark sorgt für eine starke Rauchentwicklung. Die Rauchwolke zieht in die Innenstadt von Gransee. Die Feuerwehr ist im Einsatz.

50 Hektar Wald und Felder im Flammen : Waldbrand bei Gransee/Schönermark in Brandenburg – Starke Rauchentwicklung

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. (Symbolbild)Foto: dpa/ Thomas Warnack

Ein Waldbrand bei Gransee/Schönermark sorgt für eine stärkere Rauchentwicklung. Die Rauchwolke ziehe in die Innenstadt von Gransee, teilte das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in einer amtlichen Warnmeldung mit. Die Feuerwehr sei bereits alarmiert und im Einsatz.

Einem Bericht des RBB zufolge brennen rund 50 Hektar Wald und Felder. Feuerwehren aus dem nördlichen Landkreis Oberhavel und Kräfte aus Ostprignitz-Ruppin seien alarmiert, heißt es weiter.

Unter anderem sollen auch spezielle Fahrzeuge zur Bekämpfung von Waldbränden zum Einsatz kommen. Der Brand ist noch nicht unter Kontrolle, sagte ein Sprecher der Leitstelle Nordost dem RBB.

Anwohner:innen von Gransee werden gebeten, die Notrufnummern von Feuerwehr und Polizei für Notrufe freizuhalten. Fenster und Türen sollen geschlossen bleiben und Klimaanlagen abgeschaltet werden. Nach Möglichkeit soll das Gebiet weiträumig umfahren oder gemieden werden.

Die Gemeinde Schönermark liegt im Norden des Landkreises Oberhavel in Brandenburg und gehört zum Amt Gransee und Gemeinden.

Mehrere Feuer in Brandenburg – auch durch Brandstiftung

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr in Brandenburg kämpfen derzeit gegen mehrere Waldbrände – einige sind durch Brandstiftung entstanden. So sei das etwa bei einer Brandserie im Gebiet Oranienburg (Oberhavel), teilte die Polizei mit.

Innerhalb von wenigen Tagen habe es zahlreiche kleine Feuer in unmittelbarer Nähe zueinander gegeben. Spuren seien gesichert worden, sagte Christin Knospe, Sprecherin der Polizeidirektion Nord der Deutschen Presse-Agentur am Montag. „Wir prüfen die Zusammenhänge.“

Menschliches Handeln verursacht nach Angaben des Umweltministeriums mehr als 90 Prozent aller Waldbrände mit bis zu 99 Prozent der Waldbrandschadflächen. „Das macht uns massiv Probleme“, berichtete der stellvertretende Waldbrandschutzbeauftragte Philipp Haase am Montag.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Nahezu im gesamten Land galt am Montag laut Umweltministerium die höchste Waldbrandgefahrenstufe fünf. Nur in Potsdam-Mittelmark galt die zweithöchste Stufe vier. Brandenburg verfügt über eine Waldfläche von rund 1,1 Millionen Hektar.

In der Lieberoser Heide sind die Einsatzkräfte nach dem großen Brand auf 90 Hektar Fläche vor drei Wochen noch immer mit Nachlöscharbeiten befasst. Bis zu 20 kleinere Brandstellen gebe es noch, sagte Haase.

Die Zahl der Feuer seit Beginn der Waldbrandsaison stieg auf rund 376 Brände auf einer Fläche von etwa 930 Hektar. Das Risiko von Waldbränden sei weiter sehr hoch, betonte der Waldbrandschutzexperte. (Tsp,dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.